Kategorie: AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung Pressemitteilung

Bei Förderpaketen und Maßnahmen zur Mobilität bleibt Schlangen außen vor

Während zahlreiche Kommunen im Kreis Lippe ihr Mobilitätsangebot verbessern und dabei in großem Maße von Fördermaßnahmen profitieren, herrscht in der Gemeinde Schlangen in diesem Bereich offensichtlich Stillstand. Der Kreis Lippe investiert kräftig in Mobilität und so entstehen an 6 Orten im Kreis Lippe Mobilitätsstationen. Dafür stehen 16 Millionen Euro an Fördermitteln bereit.

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung

Gauseköte: Verantwortliche Stellen schweigen

Am Montag, 21.10.19, haben sich nach unseren Informationen Straßen.NRW, der Kreis Lippe, die Stadt Detmold und die Gemeinde Schlangen im Rahmen eines Krisengesprächs auf ein Sanierungskonzept für die Gauseköte verständigt. Jedoch will niemand der Beteiligten sich gegenüber den Medien oder der Öffentlichkeit zu dem Ergebnis äußern. Auch in den sozialen Medien reagiert Straßen.NRW nicht auf Anfragen.

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung

Offener Brief fordert Informationen über Zukunft des Truppenübungsplatzes Senne

Briten informieren über Zukunft der Senne – deutsche Stellen schweigen. Die quälende Ungewissheit über die zukünftige Nutzung des Truppenübungsplatzes Senne führt innerhalb der Bevölkerung weiter zu großen Sorgen. Schlangen 4.0 fordert in einem offenen Brief Antworten. Die „Operation Faran“, der Abzug der Briten aus Deutschland, steht nach Informationen der britischen Streitkräfte …

AG Familie, Kultur & Nachhaltigkeit AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung

Achtung Kinder! Gemeinsam für mehr Verkehrssicherheit

Mit dem Ziel „Lasst uns gemeinsam die Straßen in Schlangen sicherer machen!“ hat Schlangen 4.0 eine Aktion mit Radio Lippe und der Zimmerei Holzbau Schäfer gestartet. Dabei werden an verschieden Standorten in der Gemeinde „Achtung Kinder!“ Plakate aufgestellt. Denn die Schule hat begonnen und die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür.

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Kurzmitteilung Pressemitteilung

Pressemitteilung: Der Wunsch nach Zugänglichkeit zur Senne stößt in der Politik auf taube Ohren

Bevölkerung und Unternehmen werden ausgesperrt: Was in Militärkreisen „Konstante Übungstätigkeit“ genannt wird bedeutet für die Bevölkerung in den Anrainerkommunen der Senne tiefe Einschnitte in die Lebensqualität und für regionale Unternehmen finanzielle Einbußen.

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung Pressemitteilung

Pressemitteilung: Zeit- und Sanierungsplan für die Gauseköte liegt weiterhin nicht vor

Aus einem Schreiben des NRW Verkehrsministeriums an Schlangen 4.0 geht hervor, dass aufgrund der Komplexität der geologischen Verhältnisse und der damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Sanierung der L937 mit einer Öffnung der Verbindungsstraße zwischen Paderborn und Detmold in 2019 nicht mehr zu rechnen ist.

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Beitrag Kurzmitteilung

„Schlänger Erklärung“ veröffentlicht

Die Senne muss für die Bevölkerung sowie zur zukunftsfähigen Entwicklung der Region zugänglich bleiben. Dies fordert Schlangen 4.0 mit der „Schlänger Erklärung“ und erwartet von der Politik entsprechend zu handeln. Die Erklärung wurde zum Abschluss des ersten OPEN SENNE Spaziergangs am Samstag, 18. Mai in Schlangen vorgestellt. Zuvor hatten sich mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu dem kleinen Spaziergang am Sennerand

AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit Kurzmitteilung

Gauseköte – Offener Brief an Verkehrsminister Wüst

Die Gauseköte, die wichtige Verbindungsstraße zwischen Paderborn und Detmold, ist weiterhin gesperrt. In einem offenen Brief fordert Schlangen 4.0 Antworten von Verkehrsminister Wüst, wie es weitergehen soll. Ein belastbarer und transparenter Sanierungsplan für die Gauseköte liegt offensichtlich nicht vor. Nicht nur die vielen Pendler sind alles andere als Glücklich mit der Situation.