Worum geht es hier?

Bewegt sich Schlangen?

Ideencamps für ein zukunftsfähiges Schlangen 4.0

Die Gemeinde Schlangen ist ein liebenswerter Ort am Fuße des Teutoburger Waldes, im Speckgürtel der Zentren Bielefeld, Detmold und Paderborn. Bislang wurde die Gemeinde weitestgehend vom demographischen Wandel verschont. Geburtszahlen, Zuzug und Grundstückspreise steigen rasant. Rosige Aussichten für die Zukunft der Sennegemeinde? Vielleicht auf den ersten Blick. Man sollte jedoch nicht so blauäugig sein und nur am Status quo festhalten.

 

In der heutigen, schnelllebigen Zeit sind kreative Ideen, das ausschöpfen von Potentialen und stetige Weiterentwicklung von elementarer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit. Vielen Bürgerinnen und Bürgern der „jüngeren Generationen“ – ob ewige Schlänger, oder zugezogene junge Familien – drängen sich vermehrt Fragen auf, wie es mit der Gemeinde weitergeht.

Wie kann man die Attraktivität unseres Lebensmittelpunktes abseits vom viel beschworenen Vereinsleben aufrechterhalten? Was fehlt den jungen Familien an Infrastruktur? Was kann man verbessern, was läuft nicht so rund? Was können wir tun, damit Schlangen auch in 10 oder 30 Jahren die Gemeinde ist, für die wir sie schätzen und lieben?

Haben Verwaltung und Politik die Zukunft ausreichend auf dem Schirm? Ist ein politisches Seniorenkaffeekränzchen ausreichend um sich Gehör über Bedürfnisse der Einwohner zu verschaffen? Welche Möglichkeiten hat man gerade als jüngerer Bürger, seine Idee zu platzieren? Unternimmt die Verwaltung ausreichend Anstrengungen in diesem Bereich? Wie steht es um neue Baugebiete, Wirtschaftsförderung und wie kann das immense kreative Potential, das in Schlangen mit neuen Familien (die sich bewusst für Schlangen als Lebensmittelpunkt entschieden haben) Einzug gehalten hat, genutzt werden?

Diese und viele weitere Fragen möchten die Ideencamps Schlangen 4.0 diskutieren sowie Vorschläge entwickeln (und möglichst verwirklichen), um einen Entwicklungsstillstand zu verhindern. Jedermann und Jederfrau, ob jung, junggeblieben, Neubürger, sturer Lipper, weiss, schwarz oder gelb ist eingeladen sich zu beteiligen. Abseits von Parteizugehörigkeit, Politik und angestaubten Verwaltungsstrukturen möchten wir uns zukünftig regelmäßig in lockerer Runde treffen, austauschen und etwas bewegen.

Auch wer nicht an den Treffen teilnehmen möchte bzw. kann, hat hier die Möglichkeit seine Ideen oder Vorschläge namentlich oder anonym preiszugeben. Dabei sind eurer Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Alle Ideen und Hinweise auf das, was euch fehlt, sind willkommen. Z.B.: Wie wäre es, wenn der neue Kindergarten ein Waldkindergarten wird? Wie wäre es mit einem attraktiven Café als Treffpunkt für junge Mütter? Kann Schlangen einen Coworking Space vertragen? Wie macht man aus Kohlstädt einen hippen Wohnort?

Macht mit, damit sich auch in Zukunft in Schlangen etwas bewegt!

 

Ich habe da eine Idee: