Nahverkehrsplan: Lokalbus und Schnellbuslinie sollen kommen

Viele der Vorschläge von Schlangen 4.0 zum Thema ÖPNV finden sich im aktuellen Nahverkehrsplan-Entwurf wieder. In den kommenden Wochen entscheidet die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) über die Maßnahmen.

Der Nahverkehrsplan 2020 sieht im Rahmen der Neuausschreibung zahlreiche Verbesserungen für den ÖPNV in der Gemeinde Schlangen vor. So sollen beispielsweise eine Lokalbuslinie (Sn1), eine Schnellbuslinie nach Paderborn sowie eine direkte Anbindung des Bahnhofs in Horn-Bad Meinberg das bestehende Nahverkehrsnetz ergänzen und optimieren.

Schlangen 4.0 macht sich seit langem für die Verbesserung des ÖPNV Angebots in der Sennegemeinde, z.B. für die Einrichtung eines Bürgerbusses sowie einer Mobilitätsstation stark, und hat Vorschläge zu diesem Thema erarbeitet. In diesem Zusammenhang wurden u.a. auch Gespräche mit Verkehrsplanern, dem Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) und der KVG geführt. Zu den Zielen der AG Verkehr & Mobilität der Schlänger Initiative gehört z.B., den Anschluss an die Ortsteile Kohlstädt und Oesterholz zu verbessern, weitere Gebiete in Schlangen, wie z.B. das Gewerbegebiet, an den ÖPNV anzubinden sowie die Anbindung nach Detmold zu erleichtern.

In dem Ende Mai durch die nph Verbandsversammlung gefassten Beschlüssen zum Nahverkehrsplan 2020 finden sich viele der Vorschläge wieder. Dies begrüßt Schlangen 4.0 ausdrücklich und erhofft sich eine entsprechende Umsetzung gemäß der vorliegenden Planung.

Lokal- statt Bürgerbus

Eine neue Lokalbuslinie (Sn1) soll Kohlstädt und Oesterholz besser an den Knotenpunkt in der Ortsmitte anbinden und erschliesst Schlangen-West. Dazu werden auch neue Haltestellen, wie in Kohlstädt „Kindergarten“ und in Schlangen „Gewerbepark“, „Weststraße“ und „Am Strothweg“ eingerichtet. Die Lokalbuslinie soll die bestehenden Angebote ergänzen und wird auch durch die ebenfalls neue Linie 451, die den Grundschulverkehr in Schlangen, Kohlstädt und Oesterholz bedient, ergänzt.

Da die neuen Buslinien, insbesondere der Lokalbus, im wesentlichen die Funktionen eines Bürgerbusses übernehmen, ist dieser letztendlich hinfällig. Aus Sicht von Schlangen 4.0 die optimale Lösung. Denn der Betrieb des Lokalbusses wird vom Verkehrsträger übernommen und muss nicht durch ehrenamtliches Engagement gestemmt werden. „Das unsere Idee für einen Bürgerbus auf diese Weise zur Umsetzung kommen soll ist für uns ein fantastisches Ergebnis“, so Henning Schwarze von Schlangen 4.0. „Unser Dank gilt dabei insbesondere den Verkehrsplanern, die dies nach unseren Gesprächen berücksichtigt haben“, so Schwarze weiter.

Anbindung an den Bahnhof Horn-Bad Meinberg

Der Busverkehr nach Horn-Bad Meinberg, bzw. Detmold, wird ebenfalls verbessert. Die Verbindung bindet nun den Bahnhof in Horn-Bad Meinberg mit an. Dies eröffnet Pendlern und Reisenden neue Möglichkeiten für den Anschluss an die Bahn, aber auch in die Kreisstadt Detmold. Denn die Taktung dieser Regionalbuslinie ist abgestimmt auf den Anschluss an die Regionalbahn RB72.

Schnellbus nach Paderborn

Freuen dürfen sich auch Schüler und Berufstätige, die zwischen Schlangen und Paderborn pendeln. Die neue Schnellbuslinie (450) soll ab Schlangen (über die Schützenstraße) die B1 nutzen und über die Bundesstraße direkt nach Paderborn fahren. Neben der zu erwartenden Zeitersparnis wird die neue Linie sicher auch die bestehenden Fahrten auf der herkömmlichen Strecke zu Stoßzeiten entlasten.

Ansonsten soll im Prinzip alles beim guten alten bleiben. Es wird weiterhin die tolle 15-minütige Taktung nach Paderborn geben, Studierende sollen laut der Planung weiterhin von der Uni-Linie profitieren und der NachtExpress wird wie gewohnt an den Wochenenden und Feiertagen zum Einsatz kommen.

„Die bislang schon sehr gute Anbindung von Schlangen an Paderborn wird noch einmal im Detail verbessert und die örtlichen Maßnahmen werten den ÖPNV in der Gemeinde Schlangen deutlich auf. Für die Bürgerinnen und Bürger ein klarer Qualitätsgewinn“, so Martin Nowosad von Schlangen 4.0.

Schlangen 4.0 sieht seine Anregungen und Konzepte hervorragend berücksichtigt und hofft nun, dass die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe dem Maßnahmenkatalog in den nächsten Wochen grünes Licht erteilt.

Alle Details zu den Planungen gibt es auf der Homepage des nph. Die Planung für Schlangen findet sich in dieser Datei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.