AG Mobilität, Verkehr, Infrastruktur & Sicherheit

Bei Förderpaketen und Maßnahmen zur Mobilität bleibt Schlangen außen vor

Während zahlreiche Kommunen im Kreis Lippe ihr Mobilitätsangebot verbessern und dabei in großem Maße von Fördermaßnahmen profitieren, herrscht in der Gemeinde Schlangen in diesem Bereich offensichtlich Stillstand. Der Kreis Lippe investiert kräftig in Mobilität und so entstehen an 6 Orten im Kreis Lippe Mobilitätsstationen. Dafür stehen 16 Millionen Euro an Fördermitteln bereit.

Gauseköte: Verantwortliche Stellen schweigen

Am Montag, 21.10.19, haben sich nach unseren Informationen Straßen.NRW, der Kreis Lippe, die Stadt Detmold und die Gemeinde Schlangen im Rahmen eines Krisengesprächs auf ein Sanierungskonzept für die Gauseköte verständigt. Jedoch will niemand der Beteiligten sich gegenüber den Medien oder der Öffentlichkeit zu dem Ergebnis äußern. Auch in den sozialen Medien reagiert Straßen.NRW nicht auf Anfragen.

Offener Brief fordert Informationen über Zukunft des Truppenübungsplatzes Senne

Briten informieren über Zukunft der Senne – deutsche Stellen schweigen. Die quälende Ungewissheit über die zukünftige Nutzung des Truppenübungsplatzes Senne führt innerhalb der Bevölkerung weiter zu großen Sorgen. Schlangen 4.0 fordert in einem offenen Brief Antworten. Die „Operation Faran“, der Abzug der Briten aus Deutschland, steht nach Informationen der britischen Streitkräfte …

„Schlänger Erklärung“ veröffentlicht

Die Senne muss für die Bevölkerung sowie zur zukunftsfähigen Entwicklung der Region zugänglich bleiben. Dies fordert Schlangen 4.0 mit der „Schlänger Erklärung“ und erwartet von der Politik entsprechend zu handeln. Die Erklärung wurde zum Abschluss des ersten OPEN SENNE Spaziergangs am Samstag, 18. Mai in Schlangen vorgestellt. Zuvor hatten sich mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu dem kleinen Spaziergang am Sennerand