Senne: Ende des Weihnachtsfriedens!?

Die Senne ist im Februar weitestgehend dicht. Vom 2. bis 21. Februar sind die Durchgangsstraßen laut Ankündigung der Briten durchgängig gesperrt.

Im Januar konnten sich (insbesondere auch Pendler) noch über Öffnungszeiten des Truppenübungsplatzes Senne gemäß der Senne-Vereinbarung freuen. Im Februar sieht die Welt nun leider wieder anders aus. Während die Gauseköte die nächsten Monate (Jahre?) gesperrt ist, fällt nun die willkommene Alternative „Senne-Randstraße“ weg. (Man kann nur hoffen, dass es keinen Wintereinbruch gibt. Denn dann ist das Chaos auf der Egge vorprogrammiert.)

Ist dies der Auftakt der vielfach befürchteten intensivierten militärischen Nutzung der Senne ab 2020?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.