Pressemitteilung: „Frauen-Netzwerk-Stammtisch“mit erfolgreichem Start

Kürzlich fand erstmals ein „Frauen-Netzwerk-Stammtisch“ in Schlangen statt. Mehr als zehn Frauen aus verschiedenen Berufszweigen folgten der Einladung, die zum Start noch hauptsächlich mündlich verteilt wurde.“ Die Idee zur Gründung eines Stammtisches für ein Schlänger Frauen-Netzwerk entstand, nachdem wir bei einem Treffen von Schlangen 4.0 einfach einmal sämtliche Gewerbe in der Ortsmitte betrachtet haben. Das Ergebnis: Sie werden hauptsächlich von Frauen geführt,“ beschreibt Jessica Liepelt, einer der Initiatorinnen des Stammtisches, die Entstehung des neuen Kommunikationstreffs. „Da liegt es nahe, diese starken Frauen an einen Tisch zu holen. Schnell war klar, auch alle anderen Frauen, die Lust und Interesse haben, mit einzuladen, damit kein reiner Unternehmerinnen-Stammtisch entsteht. So können alle profitieren und sich austauschen“, so Julia Klöpping, die ebenfalls zu den Organisatorinnen gehört.

Julia Klöppint (links) und Jessica Liepelt sind die Initiatorinnen des neuen „Frauen-Netzwerk-Stammtisches“ in Schlangen

Nach einer ausführlichen Vorstellungsrunde kamen beim ersten Treffen im Atelier von liepelt.design in der Ortsmitte viele spannende Themen auf den Tisch, zum Beispiel Weiterbildung, Zusammenarbeit einzelner Unternehmerinnen sowie mögliche Projekte. Ein wichtiges Thema war außerdem die besondere Alltagssituation, denen berufstätige Frauen oft ausgesetzt sind, da sie nebenher meist noch den familiären Alltag managen müssen. „Es war ein langer, inspirierender Abend. Schnell war klar, dass es ein weiteres Treffen geben soll“, sagte Jessica Liepelt anschließend. Am 9. April, 19.30 Uhr trifft sich der Frauen-Netzwerk-Stammtisch erneut im Atelier von liepelt.design in der Ortsmitte 11. Ziel des Frauen-Netzwerk-Stammtisches soll weiterhin sein, Wissen, Erfahrungen, Kontakte, Ideen und Herausforderungen zu teilen – um sich gegenseitig zu unterstützen, zu inspirieren und zu motivieren.

Kommentar verfassen