Neue Spielgeräte am Spielplatz Tiwitt

Schlangen 4.0 und Gemeinde im Zusammenspiel: Spielplatz Am Tiwitt mit vielen neuen, bunten Geräten.

Für alle etwas dabei, bunt, nachhaltig: Der Spielplatz am Tiwitt in Schlangen zeigt ein modernes, fröhliches Gesicht. Gleich 8 neue kindgerechte Geräte von einer Zwergenhütte für die ganz Kleinen über Motorikwände bis zur Kletterbutze für die schon etwas Größeren zieren jetzt den Jahrzehnte alten (oder besser: jungen)  Spielplatz von Schlangen. Die Initiative Schlangen 4.0 hatte das Projekt gemeinsam mit der Gemeinde verwirklicht.

Julia Klöpping, Sprecherin der Arbeitsgruppe Familie und Kultur von Schlangen 4.0, schildert, wie das Gesamtprojekt abgelaufen ist: „Der Grundstein für die Modernisierung wurde im Rahmen eines Ideencamps unserer Initiative gelegt. Unsere Arbeitsgruppe Familie und Kultur nahm sich daraufhin der Sache intensiv an, ein Spielplatzfest wurde organisiert und dort gefragt, was sich die Kinder für den Spielplatz wünschen. Die Ergebnisse wurden in die Politik getragen, diese hat Gelder bereitgestellt, die Verwaltung hat bestellt und der Bauhof hat alte Geräte abgebaut und die neuen installiert.“ 

Alle Geräte sind übrigens aus recyceltem Kunststoff und wurden bei Westfalia Spielgeräte aus dem nahen (wenn die Senne offen ist) Hövelhof hergestellt. Nun sind die Kleinen am Zug und können die vielen neuen Geräte nach Herzenslust nutzen. 

Auf dem Foto die Erwachsenen von links: Henning Schwarze, Henrieke Reese, Julia Klöpping (alle Schlangen 4.0), Marcus Püster, Vorsitzender des zuständigen Ausschusses der Gemeinde und aktiv bei Schlangen 4.0 sowie Martin Meier-Johann, Leiter des Bauhofs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.