Geschlossene Gesellschaft – Kommunikation verbessern

Vor nicht all zu langer Zeit haben wir über die Bushaltestelle Heidehof berichtet. Daraufhin meldete sich die Gemeinde und verwies auf eine bevorstehende Infoveranstaltung.

Die Infoveranstaltung fand wohl zwischenzeitlich für die Anwohner der Ostlandstraße statt, aber weitere Bürgerinnen und Bürger aus dem unmittelbaren Umfeld, die die Haltestelle nutzen, bzw. deren Kinder diese für den Schulweg benötigen, waren anscheinend nicht zu der Veranstaltung eingeladen. Hier herrscht weiter große Ungewissheit. Vielleicht sollten sich die bislang nicht informierten Personen vertrauensvoll an die Verwaltung wenden, um an Neuigkeiten zu gelangen.

Anscheinend nicht das erste mal, dass zu einer Infoveranstaltung nicht alle „Betroffenen“ eingeladen wurden. Erst kürzlich machten Anwohner während einer Ausschusssitzung darauf aufmerksam, dass sie zu einer Infoveranstaltung im Rahmen einer Bebauungsplanänderung nicht eingeladen wurden.

Man möchte der Gemeindeverwaltung empfehlen, ein wenig kommunikativer zu agieren. Sei es in der Ankündigung von Veranstaltungen oder in der Präsentation von Ergebnissen. In der heutigen Zeit ist dies doch einfach wie nie und die Zeitung ist ebenfalls über jede Meldung froh.

In diesem Zusammenhang auch noch ein Blick auf die andere Seite der Senne: In Augustdorf prüft man gerade, ob und wie Rats- und Ausschusssitzungen zukünftig als Livestream übertragen werden. Wäre sicher auch was für die Gemeinde Schlangen…

Kommentar verfassen