Naturpädagogische Kindertagesstätte

Die Gemeinde Schlangen bekommt in der Lindenstraße eine neue KiTa unter Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Vielfach wurde bei den Ideencamps und in den AGs, aber auch in sonstigen Gesprächen, gegenüber Schlangen 4.0 der Wunsch geäußert, dass die neue KiTa eine naturpädagogische Ausrichtung verfolgen soll. Mit dem jetzt gefundenen Standort bieten sich dazu ideale Voraussetzung. Schlangen 4.0 hofft sehr, dass der Träger diesem Wunsch nachkommt und wir wollen gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten unsere Unterstützung anbieten. Es wäre wünschenswert, wenn auch Verwaltung und Politik den Wunsch aus der Bevölkerung unterstützen und gegenüber der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. kommunizieren.

Unser Schreiben an die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.:

Sehr geehrter Herr Schröder,

Schlangen 4.0 begrüßt sehr, dass die Gemeinde Schlangen der Johanniter-Unfall-Hilfe das Grundstück in der Lindenstr. als Standort für die neue KiTa bereitstellt.

Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, wird innerhalb der Bevölkerung der große Wunsch geäußert, dass die neue KiTa einen naturpädagogischen Schwerpunkt bieten soll. Viele Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Eltern, haben sich an uns gewandt und uns gebeten, in dieser Richtung aktiv zu werden.

Das machen wir gerne. Denn wir sind davon überzeugt, dass mit dem neuen Standort die Voraussetzungen dazu gegeben sind. Mit direkter Nachbarschaft zum Naturschutzgebiet Strotheniederung (NSG) sind ideale Möglichkeiten vorhanden.

Wir möchten daher Ihnen sowie dem zukünftigen Personal der KiTa unsere Unterstützung anbieten. So könnten wir beispielsweise einen gemeinsamen Besuch des NSG mit verschiedene Experten (Naturpädagogen, Biologische Station, Initiatoren eines Waldkindergartens, etc.) arrangieren. Zum einen können im Rahmen eines Vor-Ort Besuchs die Besonderheiten des Gebiets dargestellt, aber auch Anregungen für naturpädagogische Erziehungs- und Spielideen in und angrenzend an das Gebiet entwickelt werden.

Wir sind zuversichtlich, dass Sie als Träger ebenfalls diesen Wunsch aus der Bevölkerung unterstützen werden. Letztendlich bietet eine enge Verzahnung von Früherziehung und Natur viele Vorteile für die Entwicklung der Kinder.

Wir verbleiben mit den besten Grüßen und freuen uns auf Ihre Antwort.

Kommentar verfassen