60 neue Ideen für die Schlänger Spielplätze

Die Aktion „Spielplatzideen“  war ein großer Erfolg!

Wie können wir die Schlänger Spielplätze zu tollen, attraktiven Orten für Kinder, Eltern und Großeltern machen? Am 16. September fand hierzu die Aktion „Spielplatzideen“ am bekannten Spielplatz Am Tiwitt statt. Geplant und durchgeführt wurde sie von der AG Familie & Kultur der Initiative Schlangen 4.0. Aufgerufen waren Kinder, Eltern und Großeltern, um Ideen und Wünsche für eine attraktivere Gestaltung der Spielplätze zu sammeln.

Tolle Stimmung am Tiwitt

Bei schönstem Wetter und viel Sonnenschein fanden – trotz des alljährlichen Kinderflohmarkts , der zur selben Zeit im Bürgerhaus stattfand – mehr als 100 kleine und große Besucher/innen den Weg auf einen der ältesten Spielplätze Schlangens.

Neben Spiel und Spaß an den vorhandenen Spielgeräten konnten alle Besucher/innen ihre Ideen und Wünsche in Wort und Bild zu Papier bringen. „Hierfür hatten wir eine lange Tischreihe aufgebaut, bestückt mit Papier, Bunt- und Wachsmalstiften“, sagt Julia Klöpping, die mit vielen anderen aus der AG die Veranstaltung vorbereitet hatte.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Gespendeter Kuchen und Kaffee luden dazu ein, es sich gemütlich zu machen, neue und alte Kontakte zu pflegen und zu verweilen.

Zwischendurch wurden die Kinder (und Eltern) eingeladen, sich an Schwungtuchspielen und am Dosenwerfen zu beteiligen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Sämtliche Bilder und Zettel mit Ideen wurden an eine große Wand gepinnt, so dass jeder schauen konnte, „was es alles schon so gab“.  Insgesamt wurden rund 60 Ideen und Wünsche zu Papier gebracht, viele wurden auch einfach verbal geäußert. Neben dem großen Wunsch nach Spielmöglichkeiten für Kleinkinder (kleine Rutsche, Erdhügel, Babyschaukel, Krabbeltunnel etc.) gab es auch noch tolle Ideen für die Sinne (Barfußpfad, Murmelbecken, Bodenklangspiele). Auch Tipis zum Spielen und Verstecken wären sehr willkommen. Ein weiterer großer Wunsch sind Sitzmöglichkeiten mit Tisch und Bänken.

Bei allen Kindern stand ein ganz großer Wunsch ganz klar an erster Stelle: WASSER–SPIEL–Möglichkeiten!!!!!

Von vielen Eltern und Großeltern kam die Forderung nach einem gut sichtbaren Hinweisschild an der Straße, um auf den Spielplatz aufmerksam zu machen, vordergründig jedoch um die Autofahrer anzuhalten, auf ihr Tempo zu achten.

Alles in Allem eine schöne Veranstaltung, die uns viel Freude gemacht hat.

Ein besonderes Dankeschön an die Familie Reese (The Donut Company), die uns sehr hilfreich mit Donut- und Kaffeespenden zur Seite stand und uns auch sonst tatkräftig unterstützt hat.

Und natürlich möchten wir uns auch bei der Gemeinde Schlangen bedanken, die es uns ermöglicht hat, diese Aktion mit ihrer Erlaubnis in die Tat umzusetzen und die im Vorfeld den Spielplatz mit großem Einsatz herausgeputzt hatte.

Ihr wolltet auch kommen, ward aber verhindert?

Weitere Ideen und Anregungen könnt ihr natürlich auch weiterhin hier auf der Homepage loswerden. Wir freuen uns!

Wie geht es jetzt weiter?

Nachdem wir die Wünsche/Ideen/Anregungen ausgewertet haben werden wir diese dem Ausschuss für Soziales und Gesellschaft übergeben, der uns zur nächsten Sitzung im November eingeladen hat. Und natürlich auch unserem Bürgermeister, Herrn Knorr.

Gerne hilft #S40 auch mit Ideen und Tatkraft bei möglichen Finanzierungskonzepten!

Kommentar verfassen